#blogger_de Instagram Photos & Videos

blogger_de - 2.6m posts

Top Posts

  • Wanna leave the cold Germany already ☹️
  • Wanna leave the cold Germany already ☹️
  • 150 42 3 hours ago
  • Black one ◼️
  • Black one ◼️
  • 834 79 2 hours ago

Latest Instagram Posts

  • Yes indeed.
  • Yes indeed.
  • 1 1 1 minute ago
  • Spotted @lisa.vxcke in unserem „EDGE“ boxed T in Candy Pink. ✨🖤
Tap to shop, double tap to like.❤️
  • Spotted @lisa.vxcke in unserem „EDGE“ boxed T in Candy Pink. ✨🖤
    Tap to shop, double tap to like.❤️
  • 8 1 3 minutes ago
  • Es tut sich was :) 2019 haben wir uns eine Menge „Kleinigkeiten“ und ein weiteres Großprojekt vorgenommen. In Etappen, denn im eignen Bett schläft es sich besser, als in einem das der Bank gehört :) 3 Jahre später würden wir in der Küche vieles anders machen, aber nachdem wir unser Haus zum größten Teil selbst bezahlt haben, blieb für manches nicht genug übrig. Die Küche war notwendig, also erschuffen wir hier mit ein paar Abstrichen und Kompromissen, das Beste für uns. Und so sparen wir uns von Etappe zu Etappe 😊, denn Abstriche möchte ich keine mehr machen und so dauert manches, denn eins habe ich in der ganzen Zeit auch gelernt. Man muss auch noch Leben können und sich an und zu was gönnen, denn sonst staut sich Frust und Unzufriedenheit an. Am Ende des Tages muss irgendwie alles stimmen, bevor ich also Abstriche mache, warte ich lieber noch eine Weile und bin am Ende jeden Tag glücklich. #Motivation #lifestyleblogger_de #blogger_de #fashionblogger_de #interiordesign #kitchendesign #reuter#lifestyle #mamablogger#berlinmama#beelinblogger#hausbau2019
  • Es tut sich was :) 2019 haben wir uns eine Menge „Kleinigkeiten“ und ein weiteres Großprojekt vorgenommen. In Etappen, denn im eignen Bett schläft es sich besser, als in einem das der Bank gehört :) 3 Jahre später würden wir in der Küche vieles anders machen, aber nachdem wir unser Haus zum größten Teil selbst bezahlt haben, blieb für manches nicht genug übrig. Die Küche war notwendig, also erschuffen wir hier mit ein paar Abstrichen und Kompromissen, das Beste für uns. Und so sparen wir uns von Etappe zu Etappe 😊, denn Abstriche möchte ich keine mehr machen und so dauert manches, denn eins habe ich in der ganzen Zeit auch gelernt. Man muss auch noch Leben können und sich an und zu was gönnen, denn sonst staut sich Frust und Unzufriedenheit an. Am Ende des Tages muss irgendwie alles stimmen, bevor ich also Abstriche mache, warte ich lieber noch eine Weile und bin am Ende jeden Tag glücklich. #Motivation #lifestyleblogger_de #blogger_de #fashionblogger_de #interiordesign #kitchendesign #reuter #lifestyle #mamablogger #berlinmama #beelinblogger #hausbau2019
  • 22 0 3 minutes ago
  • Come sit with me. [Anzeige/ad da Markennennung]
  • Come sit with me. [Anzeige/ad da Markennennung]
  • 15 1 3 minutes ago
  • Win win win✨💄
Im Moment bin ich sehr Happy damit, wie mein Instagram Account bei euch ankommt & wie es allgemein so läuft. Als Dankeschön würde ich gerne jemanden von euch mit einem Gewinn glücklich machen🥳
Neben dem was ihr auf dem Bild schon sehen könnt, wird es auch noch eine kleine Überraschung und einen persönlichen Brief von mir dazu geben😊
Das Gewinnspiel endet am 02.02.2019
.
Teilnahme:
- Folge mir dauerhaft (ständig enfolgende Profile werden für kommende Gewinnspiele gesperrt, da es ein Gewinnspiel für meine Follower ist)
- Like dieses Foto
- Kommentiere mit: 💋 und markiere mind. 2 Freunde
.
Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Instagram.
|* Werbung, Produkte wurden selbst erworben und sind kein Teil einer Kooperation/PR.
  • Win win win✨💄
    Im Moment bin ich sehr Happy damit, wie mein Instagram Account bei euch ankommt & wie es allgemein so läuft. Als Dankeschön würde ich gerne jemanden von euch mit einem Gewinn glücklich machen🥳
    Neben dem was ihr auf dem Bild schon sehen könnt, wird es auch noch eine kleine Überraschung und einen persönlichen Brief von mir dazu geben😊
    Das Gewinnspiel endet am 02.02.2019
    .
    Teilnahme:
    - Folge mir dauerhaft (ständig enfolgende Profile werden für kommende Gewinnspiele gesperrt, da es ein Gewinnspiel für meine Follower ist)
    - Like dieses Foto
    - Kommentiere mit: 💋 und markiere mind. 2 Freunde
    .
    Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Instagram.
    |* Werbung, Produkte wurden selbst erworben und sind kein Teil einer Kooperation/PR.
  • 37 1 5 minutes ago
  • Gestern kaufte ich am Bahnhof in Frankfurt spontan das Buch „Minimalismus“. Die beiden Autoren kannte ich schon von einer Netflix-Dokumentation. Sie sind angenehm unprätentiös, werten nicht, sondern wollen Anregungen geben, damit jeder seinen eigenen Weg zum Glück durch Reduktion findet. Unterteilt haben sie den Prozess in fünf Bereiche: Gesundheit (als Basis von allem), Beziehungen, Leidenschaften, Weiterentwicklung und Soziales Engagement. Ich fand natürlich überaus interessant, dass sie meinen ohne einen gesunden Körper und vernünftige Ernährung, keinen Weg zum Glück zu finden. Dann blieb ich beim Thema Sicherheiten hängen. Wie viel braucht man davon und wie kann man Anker dazu löschen? Zu diesem Kapitel gehört auch der Umgang mit Geld. Sie unterteilen dabei in drei Bereiche: Brauchen, Wollen, Mögen. In diese Kategorien soll man seine Ausgaben einteilen und dann schauen, wo man noch reduzieren kann, um am Ende freier zu werden. Ich nutze ja gerade eine digitale Haushaltsführungs-App, finde aber diese Kategorien eine spannende Ergänzung, um nochmal aus einer anderen Warte auf mein Budget zu gucken. Als ich nach der Reise an der Bushaltestelle stehe, fällt mir ein älterer Herr auf, der nach Plastikflaschen sucht. Ich gebe ihm meine beiden leeren, die ich noch im Rucksack hatte. Er lächelte mich und erzählte mir, dass er jeden Tag losgehe, um so seine Rente aufzubessern. An guten Tagen kommt er auf 30 Euro Gegenwert, an schlechten nur auf vier oder fünf Euro. Dennoch war er nicht verbittert, was mir am meisten Respekt einflößte. So würde er sich auch noch bewegen und sei niemals krank. Eine tolle Einstellung. Besonders vor dem Hintergrund, dass ich gerade auf einer Veranstaltung war, wo mir so einige sich gockelhaft produzierende Männer begegneten, denen ein bisschen Bescheidenheit ganz gut zu Gesicht stehen würde. Auch hier passt die Minimalisten-Einteilung: Brauchen, Wollen, Mögen. Obwohl: Gockel fallen aus allen drei Kategorien für mich raus…
 #simplify #downsizing #blogger #lifestyle #wenigeristmehr #blogger_de #hamburgblogger #picoftheday #instagood #einfachleben #minimalisten
  • Gestern kaufte ich am Bahnhof in Frankfurt spontan das Buch „Minimalismus“. Die beiden Autoren kannte ich schon von einer Netflix-Dokumentation. Sie sind angenehm unprätentiös, werten nicht, sondern wollen Anregungen geben, damit jeder seinen eigenen Weg zum Glück durch Reduktion findet. Unterteilt haben sie den Prozess in fünf Bereiche: Gesundheit (als Basis von allem), Beziehungen, Leidenschaften, Weiterentwicklung und Soziales Engagement. Ich fand natürlich überaus interessant, dass sie meinen ohne einen gesunden Körper und vernünftige Ernährung, keinen Weg zum Glück zu finden. Dann blieb ich beim Thema Sicherheiten hängen. Wie viel braucht man davon und wie kann man Anker dazu löschen? Zu diesem Kapitel gehört auch der Umgang mit Geld. Sie unterteilen dabei in drei Bereiche: Brauchen, Wollen, Mögen. In diese Kategorien soll man seine Ausgaben einteilen und dann schauen, wo man noch reduzieren kann, um am Ende freier zu werden. Ich nutze ja gerade eine digitale Haushaltsführungs-App, finde aber diese Kategorien eine spannende Ergänzung, um nochmal aus einer anderen Warte auf mein Budget zu gucken. Als ich nach der Reise an der Bushaltestelle stehe, fällt mir ein älterer Herr auf, der nach Plastikflaschen sucht. Ich gebe ihm meine beiden leeren, die ich noch im Rucksack hatte. Er lächelte mich und erzählte mir, dass er jeden Tag losgehe, um so seine Rente aufzubessern. An guten Tagen kommt er auf 30 Euro Gegenwert, an schlechten nur auf vier oder fünf Euro. Dennoch war er nicht verbittert, was mir am meisten Respekt einflößte. So würde er sich auch noch bewegen und sei niemals krank. Eine tolle Einstellung. Besonders vor dem Hintergrund, dass ich gerade auf einer Veranstaltung war, wo mir so einige sich gockelhaft produzierende Männer begegneten, denen ein bisschen Bescheidenheit ganz gut zu Gesicht stehen würde. Auch hier passt die Minimalisten-Einteilung: Brauchen, Wollen, Mögen. Obwohl: Gockel fallen aus allen drei Kategorien für mich raus…
    #simplify #downsizing #blogger #lifestyle #wenigeristmehr #blogger_de #hamburgblogger #picoftheday #instagood #einfachleben #minimalisten
  • 6 0 8 minutes ago