#f%C3%BCnfzigerjahre Instagram Photos & Videos

f%C3%BCnfzigerjahre - 1.3k posts

Top Posts

Latest Instagram Posts

  • 23 4 4 January, 2019
  • ZWEI WEIHNACHTSGESCHICHTEN

In seinem Roman „Vierundzwanzig Türen“ versucht Klaus Modick zwei Weihnachtsgeschichten miteinander zu verknüpfen, die einerseits die Gegenwart, andererseits die Nachkriegszeit in den Blick nehmen. Die erste Geschichte handelt von einer Familie – der Erzähler hat zwei Töchter und eine amerikanische Ehefrau – in der Vorweihnachtszeit. Die zweite Handlung (Weihnachten im kargen Jahr 1946) wird mithilfe eines geheimnisvollen Adventkalenders, der das Geschenk eines fremden älteren Herren an eben diese Familie ist, erzählt und im Roman mit kleinen Bildern der geöffneten Kalendertürchen veranschaulicht. Die Verbindung beider Darstellungen hätte interessant sein können, bleibt jedoch farblos und blass. Das liegt auch an der vermeintlich didaktischen Funktion des Adventkalenders, denn der Erzähler fühlt sich vom ersten Türchen beginnend an seine eigene Kindheit der 50er Jahre erinnert. Diese Erinnerung steht in starkem Kontrast zu den im Roman dargestellten gegenwärtigen materiellen Gegebenheiten und mündet folglich in eine Haltung, die zu mehr Dankbarkeit aufrufen möchte und wohl einen Gegenpol zu den verwöhnten Töchtern von Geschichte Nr. 1 bilden soll. Der erhobene Zeigefinger wirkt aufgesetzt, die Verbindung beider Handlungsstränge erscheint allzu künstlich, so dass der Roman in seiner Konstruktion festsitzt und den Leser schlussendlich distanziert zurücklässt. . .

Leider (und sehr schade wegen des ausgesprochen schön gestalteten Covers) keine Leseempfehlung von mir für dieses Werk. Klaus Modick halte ich abseits dieser Kritik dennoch für einen lesenswerten Autor. Hat es jemand von euch gelesen?
@hauptsache_lesen

#klausmodik #kiwiverlag #vierundzwanzigtüren #weihachten #weihnachtsgeschichte #familie #fünfzigerjahre #nachkriegszeit #gegenwartsliteratur #instabooks #germanbookstagram #buchfoto #literatur #lesenbildet #hauptsachelesen #literaturkritik #rezension #ehrlich #instagood #instalike
  • ZWEI WEIHNACHTSGESCHICHTEN

    In seinem Roman „Vierundzwanzig Türen“ versucht Klaus Modick zwei Weihnachtsgeschichten miteinander zu verknüpfen, die einerseits die Gegenwart, andererseits die Nachkriegszeit in den Blick nehmen. Die erste Geschichte handelt von einer Familie – der Erzähler hat zwei Töchter und eine amerikanische Ehefrau – in der Vorweihnachtszeit. Die zweite Handlung (Weihnachten im kargen Jahr 1946) wird mithilfe eines geheimnisvollen Adventkalenders, der das Geschenk eines fremden älteren Herren an eben diese Familie ist, erzählt und im Roman mit kleinen Bildern der geöffneten Kalendertürchen veranschaulicht. Die Verbindung beider Darstellungen hätte interessant sein können, bleibt jedoch farblos und blass. Das liegt auch an der vermeintlich didaktischen Funktion des Adventkalenders, denn der Erzähler fühlt sich vom ersten Türchen beginnend an seine eigene Kindheit der 50er Jahre erinnert. Diese Erinnerung steht in starkem Kontrast zu den im Roman dargestellten gegenwärtigen materiellen Gegebenheiten und mündet folglich in eine Haltung, die zu mehr Dankbarkeit aufrufen möchte und wohl einen Gegenpol zu den verwöhnten Töchtern von Geschichte Nr. 1 bilden soll. Der erhobene Zeigefinger wirkt aufgesetzt, die Verbindung beider Handlungsstränge erscheint allzu künstlich, so dass der Roman in seiner Konstruktion festsitzt und den Leser schlussendlich distanziert zurücklässt. . .

    Leider (und sehr schade wegen des ausgesprochen schön gestalteten Covers) keine Leseempfehlung von mir für dieses Werk. Klaus Modick halte ich abseits dieser Kritik dennoch für einen lesenswerten Autor. Hat es jemand von euch gelesen?
    @hauptsache_lesen

    #klausmodik #kiwiverlag #vierundzwanzigtüren #weihachten #weihnachtsgeschichte #familie #fünfzigerjahre #nachkriegszeit #gegenwartsliteratur #instabooks #germanbookstagram #buchfoto #literatur #lesenbildet #hauptsachelesen #literaturkritik #rezension #ehrlich #instagood #instalike
  • 255 12 16 December, 2018